Fanfare Iserbrook auf Konzertwochenende – 17./18.3.2018
Die Kirche ist klein – Ihr müsst leiser spielen! Und aufeinander hören!“
Constanze probt mit uns für das abendliche Konzert in der St. Claren-Kirche in Blekendorf bei Hohwacht. Mit von der Partie: 18 Hobby-Bläser mit Flöte, Klarinette, Trompete, Flügelhorn, Saxophon, Posaune, dazu zwei Gäste mit Waldhörnern. Die Pastorin Anja Haustein hat uns, vermittelt durch unseren Mitstreiter Heiko, für dieses Konzert eingeladen. Auf dem Programm stehen neben „klassischen“ Stücken auch Swing-Kompositionen und schräge Töne wie „Mein kleiner grüner Kaktus“ von den Comedian Harmonists.
Werden überhaupt Zuhörer kommen, mitten auf dem Land, außerhalb der Saison, Samstagabend zur Sportschau-Zeit und bei sibirischem Ostwind? Noch dazu, wo es sich um eine Art Premiere handelt – die erste Benefizveranstaltung des kürzlich gegründeten Fördervereins zur Sanierung der Kirche! Egal, es lohnt sich allein schon, im gotischen Kirchenschiff zu sitzen, den prachtvollen Barockaltar und die schwebenden Engel über dem Taufbecken zu bewundern. Aber tatsächlich, um 19 Uhr sind die Bänke recht ordentlich gefüllt. Die Pastorin begrüßt uns herzlich und streut zwischen unseren Stücken stilecht einige plattdeutsche Beiträge ein. Der Architekt zeigt große Zeichenpläne und erläutert die nötigen Sanierungsarbeiten, für die am Schluss gesammelt wird. Und wir erhalten am Ende deutlich mehr als nur höflichen Applaus, spielen zwei Zugaben und erfahren auch im Nachhinein ein rundum positives Echo. Mit Abendessen und Übernachtung in Hohwacht, dazu vor der Abreise einer weiteren Probe im Gemeindehaus also ein überaus rundes, zufriedenstellendes Wochenende – eine tolle Erfahrung, noch dazu für einen so guten Zweck.
Wenn es nach uns geht, war das nicht das letzte Mal!

Susanne Stein